Auf den Spuren der Schönheit 100 Jahre Hohentwiel

Die nächsten 100 Jahre können kommen. Im Jahr 2013 feierte die Hohentwiel ihr 100-Jahr-Jubiläum. Das Jubeljahr wurde an Bord der Hohentwiel mit zahlreichen Veranstaltungen, mit Ausstellungen, Konzerten und sehr vielen alten und neuen Freunden denkwürdig gefeiert.

 

Text Eva Engel  Fotos Michael Häfner, Arno Meusburger, Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft  Foto- und Textredaktion agenturengel  Published nobleSee 04, 2014

 

Begonnen hat es bereits vor einigen Jahren. „Es ist nicht möglich, solch ein besonderes Jahr neben der normalen Geschäftstätigkeit zu organisieren. Das gesamte Team hat lange Zeit vorher damit begonnen, dieses akribisch vorzubereiten. Mein großer Dank gilt unserer gesamten Crew, die wirklich Außergewöhnliches geleistet hat“, erläutert Kapitän Adolf F. Konstatzky rückblickend. „Das Gesamtkunstwerk Hohentwiel ist uns ein großes Anliegen, diesem wollten wir natürlich im Jubiläumsjahr 2013 besonders gerecht werden.“

Die Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft m.b.H. hat immer mit dem entsprechenden Weitblick agiert. Wohin es gehen soll, war immer klar. Ganz dem besonderen Flair des Schiffes verpflichtet, sollten alle Aktionen maßgeschneidert darauf abgestimmt werden. Es geht um Qualität und Stil, um Traditionen, die gewahrt werden und um Erinnerungen, die wieder zum Leben erwecken sollen.

 

Dem Grafen zu Ehren

Graf Zeppelin hätte seine Freude gehabt mit diesem denkwürdigen Ereignis. Am 17. Mai 2013 eröffnete Kapitän Adolf F. Konstatzky gemeinsam mit politischen und gesellschaftlichen Vertretern aus allen Bodensee-Anrainerstaaten den offiziellen Festakt zum Jubiläum des Schaufelraddampfers Hohentwiel im Zeppelin Museum in Friedrichshafen.

Wie es der Zufall wollte, begingen Friedrichshafen und das Zeppelin Museum im 100. Jubiläumsjahr der Hohentwiel auch den 175. Geburtstag des Grafen. Da Graf Zeppelin zeit seines Lebens das Dampfschiff sehr schätzte, auf ihr sogar im Jahre 1913 mit illustren Gästen seinen Geburtstag feierte, war es naheliegend, diese beiden Ereignisse zu verbinden.

Der Stolz war sehr vielen Festakt-Gästen förmlich anzusehen. Denn es war keine Selbstverständlichkeit, dieses Jubiläum zu begehen. Viele Personen haben sich jahrzehntelang für den Erhalt und die Restauration des Dampfers über alle Grenzen hinweg eingesetzt.

 

Bereit für ein neues Jahrhundert

Nach der Eröffnungsrede von Vereinspräsident Landrat Lothar Wölfle, den Grußworten von LSth. Mag. Karlheinz Rüdisser, Baden-Württembergs Minister Peter Friedrich und dem Thurgauer Ratspräsidenten, Bruno Lüscher ließen Moderatorin Daniela Marte und Kapitän Konstatzky mit zahlreichen Gesprächspartnern auf der Bühne die 100 Jahre Hohentwiel Revue passieren. Die perfekt inszenierten Gesprächsrunden wurden durch Aufführungen von Dramoletten und wunderbarer Festmusik des Ensembles „Il Giardino“ der Musikschule Tettnang mit dem Feldkircher Jungsolisten David Kessler aufgelockert.

Ein besonderer Höhepunkt war zudem die Präsentation des lange erwarteten Buches „Faszination Hohentwiel“ von Hildegard Nagler. Dieses besondere Geburtstagsgeschenk wurde von der Autorin in Zusammenarbeit mit vielen direkt beteiligten Personen verfasst und dokumentiert, welche Arbeit seit 1984 geleistet wurde, um das Erlebnis Hohentwiel auch für zukünftige Generationen zu erhalten.

 

Mit Begeisterung Schönes vermitteln

Die weiteren Sternstunden des Jubiläumsjahres waren u.a. eine Nostalgie-Fahrt mit einem nostalgischen Dampfzug und der Hohentwiel. Ein sehr gut besuchter „Tag der offenen Tür“ mit Präsentation der Sonderbriefmarke an Bord der Hohentwiel im Hafen Hard begeisterte nicht nur Philatelisten, sondern die gesamte Bevölkerung. Es folgten ein „Schweizer Tag“ mit den legendären Saurer Postbussen und der Hohentwiel, die Ausstellung „100 Jahre Dampfschiff Hohentwiel“ im Grenz-Raum des Zeppelin Museums, eine Literaturfahrt mit dem Sonderthema „Zeppelin“ sowie zum ersten Mal in der Fahrtengeschichte der Hohentwiel die Lancierung der Hafenkonzerte, die nun einen fixen Platz im jährlichen Programm erhalten. Zum Auftakt und gleichzeitigen Saisonende spielte das Vienna Classic Players Quartett, welches sich aus Musikern der Wiener Symphoniker zusammensetzt, mit der weltbekannten Flötistin Jasmine Choi. Das gesamte Jubiläumsprogramm wurde neben dem umfangreichen Fahrtenprogramm der Hohentwiel absolviert – eine Meisterleistung.